Donnerstag, 17. Mai 2012

Tierhaare? Staubsauger Test Dyson DC37 Animal Turbine


Als Katzenbesitzer (Dosenöffner) gibt es immer wieder einen Punkt, den auch Hundebesitzer sehr gut kennen. TIERHAARE ÜBERALL! Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie viele Staubsauger ich schon hatte, die gegen die Katzenhaare keine Chance hatten. Ob mit oder ohne Beutel, spätestens nach 2 - 3 mal saugen, verliert das Gerät an Saugkraft. Wenn ich einmal komplett meine Wohnung sauge, ist der Behälter immer sehr gut gefüllt.

Ich habe mich also wieder diesem Thema gewidmet und einen weitere Staubsauger Test für Euch gemacht. Auf der IFA 2011 besuchte ich auch den Dyson Stand um mir einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Das was ich sah gefiel mir. Doch jetzt mal "Butter bei die Fische" xD Das kennen wir doch von Messen oder? Dort funktionieren die Geräte immer super und in den eigenen 4 Wänden fragt man sich. Wieso hab ich das eigentlich gekauft?!

So ging es mir zumindest schon oft.

Dyson wirkte auf mich sehr überzeugend und vertrauensvoll, weshalb ich mich für diesen Test entschied.

Das Gerät habe ich nun schon mehrere Monate und fast täglich in Gebrauch.

"Kein Saugkraft Verlust" Die Werbung kennt man xD und ja das kann ich bis jetzt bestätigen! Kein Saugkraft Verlust.

Was mir beim Dyson DC37 Animal Turbine sehr gut gefällt, ist das ganze Zubehör! Im Video packe ich das Gerät aus und dort könnt Ihr Euch selbst einen Eindruck davon verschaffen. Als Bandscheiben Patient, kommt bei mir auch der Rückenschonende Aspekt hinzu. Denn nicht selten habe ich beim Staubsaugen Rückenschmerzen. Beim Dyson ist der Griff und somit die Haltung nicht mit denen anderer Sauger zu vergleichen. Super angenehm und vor allem tut mein Rücken nicht weh beim Saugen.

Ich möchte Euch gar nicht mit zu viel Text zu schreiben, weshalb ich Euch nun empfehle das Video anzuschauen.



Mein Fazit zum Sauger.

Hochpreisig, aber Dyson hält was Sie versprechen. Viel Zubehör, tolles Design, einfache Handhabung und was ebenfalls sehr gut ist, der Teppich fühlt sich nach dem Saugen so schön weich an. Als würde der Sauger ihn auflockern :-)

Die Reinigung des Filters ist super gelöst. Der Behälter muss einfach ausgeleert werden. Das staubt etwas aber das geniale zu anderen beutellosen Staubsaugern, man kann den Filter unter fließendem Wasser einfach abspülen! Das gefällt mir sehr!

Der Staubsauger lässt sich super hinter einem herziehen. Er ist sehr wenig aufgrund seiner Kugel.

In der Kugel ist die Technik verbaut. Es soll laut Dyson die Geräusche im Betrieb etwas vermindern.

Ob das wirklich so ist, lässt sich zwar schwer kontrollieren ist jedoch denke ich nicht wirklich wichtig.

Es gibt aber auch einen Punkt, der mich am Gerät etwas stört. Er hat zwar nichts mit der Leistung des Gerätes zu tun aber es ist für mich der einzige Kritikpunkt. Die Halterung um das Saugrohr am Gerät selbst einzuhaken. Ich weiß nicht ob ich mich einfach zu dusselig angestellt habe, aber das sollte Dyson ändern. Nach mehrmaligen Versuchen im Stehen das Rohr am Gerät einzuhaken, habe ich aufgegeben und mich runter gebeugt um das Rohr einzuhaken. Schöner wäre es, wenn man diesen Vorgang noch einfacher gestalten könnte.

Erhältlich ist er auch auf Amazon.

Das wars soweit von mir zum Test.

Ich bin überzeugt und freue mich, wenn ich dem ein oder anderen mit diesem Test helfen konnte.

Liebe Grüße,

Bastian

Kommentare:

  1. Hi Basti, mich hätte noch interessiert wie man den Staubsauger (so ganz ohne Beutel) leert... das muss doch eine riesen Sauerei sein ?!?

    AntwortenLöschen
  2. Mit der Halterung hast Du Recht. Die bricht ausserdem ständig ab. Dyson ersetzt dann das gesamte untere Teil. Aber wer mag schon alle 14 Tage wieder dort anrufen? Ich weiß auch nicht, warum die das nicht hinkriegen ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab ein anderes Modell von Dyson und da klappt das mit dem einhängen ohne Probleme. Ist schon ein geiles Teil :-)

    AntwortenLöschen
  4. Möchte mir den DC 37 auch zu legen !!! Kann mir den jemand empfehlen ???
    Ist der immer noch so laut wie der DC 23 Animal Pro ???

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mir neulich den DC45 geleistet und bin vollends begeistert. Gerade die neue Art und Weise zu saugen scheint mir zukunftsweisend

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Basti,

    wir haben heute Deinen Test des Dyson angeschaut und uns gefragt, wie Deine Erfahrungen bezüglich des Saugkraftverlustes sind? Du hattest versprochen das zu prüfen, wir konnten jedoch nichts entdecken. Macht der Ball noch was er soll oder wird er irgendwann kurzatmig?

    AntwortenLöschen
  7. Der DC38 ist mein erster Beutelloser Staubsauger und da wir auch Katzen im Haushalt haben sollte es einer sein der gut mit Tierhaaren klarkommt. Bis jetzt gibt es nichts zu meckern an der Saugleistung . Deine Langzeiterfahrungen würden mich auch interessieren.

    AntwortenLöschen