Dienstag, 25. Juni 2013

Freier Fall - Film Review & Deko Haul

Heut ist wieder so ein Tag, der bunt gemixt ist :-)

Das liebe ich! Wenn du den Tag beginnst und er unerwartet schöne und interessante Überraschungen für dich bereit hält.

Ich habe etwas neues gestartet. Ganz spontan und aus dem Herzen heraus und ich freue mich sehr, dass euch auf Youtube gut gefällt. Die Rede ist von meiner ersten Film Review. Das möchte ich gerne in Zukunft wiederholen. Ob regelmäßig und in welchen Abständen, dass kann ich leider nicht so genau sagen.

Am Sonntag entschied ich mich ins Kino zu gehen. Denn derzeit läuft in ausgewählten Kinos das Drama "Freier Fall" Ein Film über die Liebe. Zwei Polizei Kollegen verlieben sich während der Fortbildung in einander. Klingt schön? Ja aber so leicht ist es nicht. Denn Marc, wird bald Vater und ist gerade erst mit seiner Freundin in ein Haus in die Nähe seiner Eltern gezogen.

Kay sein Kollege hat es ebenfalls nicht so leicht.

Ein Film voller Gefühle. Jede Figur im Film ist so unglaublich authentisch.
Klicke auf den Play Button um das Video zu starten. Foto: Edition Salzgeber.

Von mir gibt es für diesen Film eine klar Empfehlung! Aber nicht vergessen, es ist ein Drama.

Weiter geht es mit dem zweiten Teil dieses Posts!

Ein Deko Haul.

Ich war mal wieder unterwegs, weil ich ein paar Dinge brauchte für künftige DIY Videos :-) Ihr dürft euch also auf weitere DIY´s freuen. Eingekauft habe ich bei Karstadt, Butlers und Depot.

Hier nun der Haul.
Klicke auf den Play Button um das Haul Video zu starten.

Ich hoffe euch hat dieser Post und die Aufteilung der Themen gefallen. Wer das gesamte Video von Anfang an schauen möchte, klickt bitte hier.

Selbstverständlich freue ich mich auch dieses mal wieder auf eure Kommentare!

Liebe Grüße,
euer Bastian

Kommentare:

  1. tigerbunny19 aus Twitter ;)29. Juni 2013 um 13:38

    Liebster Bastian
    Finde es super schön das du aus dem Herzen heraus entschieden hast was neues anzufangen. Deine Meinung ist für mich sehr wichtig grade dekorative und kreative Sachen stimme ich mit deinen Videos ab, also warum auch nicht Meinungen zum Film. Also ich freue mich auf weitere Reviews ;) so lernt man wieder eine neue Seite an dir kennen. Kussi tamara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bastian,

    eine interessante erste Filmkritik von dir. Interessant aber auch, weil ich den Film so gänzlich anders wahrgenommen habe. Nachdem der Film vom Feuilleton so gelobt wurde musste ich ihn mir (als schwuler ehemaliger Filmstudent) natürlich ansehen. Wie ich fühlten sich auch viele andere schwule Kinobesucher vor den Kopf gestoßen und verließen das Kino am Ende raunend und grummelnd. Auch eine Freundin fand den Film aus heterosexueller Sicht fragwürdig. Warum?
    So viel wert auch auf die Rolle des Marc gelegt wurde, so blass und leider doch klischeehaft bleibt die Rolle Kay. Er verführt Marc nicht, sondern drängt ihm seine Sexualität auf (bis hin zu einer mehr oder minder Vergewaltigung) ohne mit ihm zu reden. Er zeigt sich völlig gewissenlos und hinterfragt zu keinem Zeitpunkt was er Marcs Freundin wohl mit der Affäre antut. Immerhin sorgt er dafür, dass ein Mann seine Frau betrügt. Das ist schlimm auch wenn sich Marc und Kay wirklich lieben sollten. Auch die schwule Partykultur wird absolut düster gezeigt. Kay ist (wie anscheinend jeder Schwule) natürlich den Drogen nicht abgeneigt und verführt auch den braven Marc zum Pillenkonsum. Im dunklen Club tanzt man zu wummerndem Techno und geht auf die Toilette um zu vögeln. Wenn das das Bild ist, das Hetero-Deutschland von schwuler Freizeitkultur hat - dann gute Nacht. Auch in Kays Wohnung wird nur gevögelt. Geredet wird eigentlich nie. Und Marc steht letztlich ganz alleine da was durch die Flucht des gewissenlosen Kay nochmals unterstrichen wird.

    Sieht man also mal genauer hin entsteht ein äußerst fragwürdiges Bild einer homosexuellen Lebenswirklichkeit. Da helfen leider auch ein paar Zungenküsse nicht, um dieses Bild wieder gerade zu rücken. ;-)

    Lieben Gruß,

    Robin

    AntwortenLöschen