Mittwoch, 25. März 2015

Fernseher im Schlafzimmer? Wir diskutieren!

Hey und willkommen zu einem weiteren "Post zum Pic"

Zuerst mal das Foto.
Ich habe dieses Foto auf Instagram gepostet und wer meinen YouTube Kanal abonniert hat,
weiß genau worum es geht. Richtig der Fernseher fürs Schlafzimmer. Wir haben uns oft darüber unterhalten ob wir einen Fernseher ins Schlafzimmer holen. Ja teilweise haben wir uns sogar fast gestritten, da wir beide ganz unterschiedlicher Meinung sind. Unsere Pro & Contra´s sehr ihr hier:



Als wir dann neulich einkaufen waren, stand dort ein wirklich toller Fernseher der sowohl meinem Mann als auch mir gefiel. Ich achte sehr aufs Design und mein Mann eher auf die Technik. Beides stimmte in diesem Fall. Doch zum Kauf überzeugen konnte ich Ihn nicht. Er wollte eine Nacht drüber schlafen.

Im Internet schaute ich mir Abends dann den Fernseher noch mal an. Er hat UltraHD also 4K, ist Wlan fähig und ich liebe dieses Design einfach. Dann war ich erschrocken. Denn statt für knapp 600€ fand ich Ihn für unschlagbare 419€ was wirklich ein top Preis für dieses Gerät ist. Ich überlegte keine Sekunde und schlug zu. Ich bestellte den Fernseher auf Amazon und die Bewertungen sprechen für sich. Er ist 40" (40 Zoll) groß und in seiner Kategorie ist er vom Preis her unschlagbar.

Ein paar Tage kam das Gerät dann an und sofort gab ich meinem Bruder bescheid. Er fuhr mit uns los und bei Ikea kaufte ich dann sowohl eine Wandhalterung UPPLEVA als auch einen UPPLEVA Kabelkanal. Am nächsten Tag brachten wir dann die Wandhalterung an. Für die Wandhalterung zahlten wir nur 24,99€ und für den Kabelkanal 5€ beides bietet ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis.

Das tolle an der Wandhalterung ist, dass man aussuchen kann mit wievielen Schrauben man die Halterung an die Wand bringen möchte. Da wir in einem Altbau wohnen und die Wände dementsprechend sehr "weich" sind entschieden wir uns für insgesamt 8 Bohrungen. Die erste erwies sich schon als Reinfall. Butterweich und hohl. Super dachte ich.

Doch die anderen sieben Bohrungen waren sehr anstrengend. Das gab mir wieder Mut. Also brachten wir die Wandhalterung an und machten den Test. Mein 10 jähriger Neffe half uns (lieben Dank nochmal an dieser Stelle) und hängte sich an die Wandhalterung. Er hielt! Der Kabelkanal von Ikea ist übrigens sehr gut! Er ist breit und bietet insgesamt 6 Kabel platz. Die Anbringung mit Schrauben war sehr einfach. Wir haben es sogar nur mit Nägeln befestigt. Hält sehr gut.

Mein Mann hat bei Ikea übrigens dieses FIXA Schrauben und Dübel Set (260 Teile) gekauft. Während ich Zweifel hatte, ob diese Dübel wirklich für unsere Altbauwände geeignet sind hat mein Bruder mich davon überzeugt, dass sie es sind. Sie halten bombenfest!

Ich wollte den Fernseher genau mittig vor dem Bett an der Wand anbringen. Das ging mit unserer "Laser Wasserwaage" Quigo von Bosch super einfach! Einfach genau in die Mitte auf das Kopfende vom Bett gestellt und schon hatten wir dank des Kreuzlinien Lasers genau die Mitte! So einfach habe ich noch nie waagerecht etwas an die Wand gebracht. Na gut es war mein Bruder :D Aber auch er war schwer begeistert von dem Laser.



Ich bin sehr zufrieden und finde, dass der Fernseher  echt chic an der Wand aussieht! Was meint Ihr?



Kaum war der Fernseher dann an der Wand, war auch mein Mann total begeistert! Noch am ersten Abend schauten wir 5 Folgen von "The Walking Dead" einer unserer Lieblingsserien. Es geht doch!

Er ist happy, ich bin happy. Alle happy!

Mit dem 4K Fernseher LG 40UB800V haben wir ein richtig gutes Schnäppchen gemacht. Noch ist der Preis reduziert. Wie lange er verfügbar sein wird, wird sich zeigen. Falls Ihr spezielle Fragen zum Fernseher habt, stellt Sie mir in den Kommentaren, wir werden sie so gut es geht beantworten. Hier geht es zum Angebot.


So nun bin ich bei Euch gespannt! Wie sieht es bei Euch aus? Habt ihr einen Fernseher im Schlafzimmer? Schreibt mir eure Meinung jetzt in die Kommentare!

Viele Grüße,
euer Bastian


Dieser Post enthält freiwillige Amazon Affiliate Verlinkungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen