Mittwoch, 29. April 2015

Real Life Geschichten - Autokauf in Lübeck #RLG1

Hey!

Mir kam die Idee eine neue Rubrik mit einzubringen. Meine Real Life Geschichten. Müssen nicht zwingend was mit Wohnen zu tun haben, könnten aber trotzdem ganz interessant und vielleicht sogar unterhaltsam sein.

Ob das so ist, das schreibt mir doch bitte am Ende des Posts in das Kommentarfeld. Ich freue mich drauf!.

Real Life Geschichte #1 - Autokauf in Lübeck.

OH MEIN GOTT!

Wo fange ich an? Am besten beim ersten Wagen. Gekauft vor ca. 14 Monaten. Einen Smart. Genauer gesagt ein Smart Passion. Hübsches kleines Gefährt, komfortabel und zuverlässig. Im Internet bei Smartpirates aus Lübeck entdeckt, angeguckt, probegefahren und sofort gekauft. Wir waren einfach sehr zufrieden mit dem Händler, der sich mit Smarts einfach bestens auskennt und genau weiß wovon er spricht. Selbst wenn mal Kleinigkeiten gemacht werden mussten, sie wurden gemacht. Zu fairen Preisen.



Doch schnell merkten wir, dass er auf Dauer doch zu klein sein wird. Für uns hätte er gereicht, aber nicht wenn man mal jemanden mitnehmen möchte.

Deshalb entschied ich mich dafür den Wagen im letzten Jahr wieder zu verkaufen.

Schweren Herzens. Er fehlt mir.

Ein neues Auto musste her. Wir überlegten und sprachen sehr viel darüber, was unser neuer Auto alles haben muss. Im Internet machten wir uns dann wieder auf die Suche und wurden fündig. Nachdem mein Bruder mit uns sämtliche kleine Händler in Lübeck abgeklappert haben. Kurzzeitig habe ich schon aufgegeben.

"Sie wollen den Polo Probefahrten? Nein sehe ich gar nicht ein, nur wenn Sie ihn auch kaufen. Ich bin heute gereizt, also passen Sie lieber auf bevor ich gleich die Baseball Keule hole" - Kein Scherz, das hat uns der Händler wirklich vollen Ernstes an den Kopf geknallt! Wir waren geschockt und entschlossen uns dazu hier keinen Wagen zu kaufen.

Bei einem Händler in Stockelsdorf schauten wir uns einen kleinen Fiat an. Im Internet war er ausgeschrieben und wirklich gut beschrieben! Nichtraucher Auto, sehr gepflegt, unter 100.000km. Wir fuhren also hin, fragten nach dem besagten Fiat und bekamen den Schlüssel. Kaum am Auto angekommen traf uns der Schlag. Was für eine versiffte Karre! Zugeklebt mit Nikotin, alles klebte, die Polster dreckig und der Kilometerstand lag jenseits über den 100.000km. Der Verkäufer tat ahnungslos und konnte meine Aufregung und Empörung nicht verstehen.

MIST WIR FINDEN KEIN NEUES AUTO!

Ihr erinnert Euch noch an den Polo und den Händler mit der Baseball Keule? Genau gegenüber war ein weiterer kleiner Händler. Davon gibt es in Lübeck Genin / Geniner Straße eine Menge. Wir sahen einen sehr hübschen kleinen VW Fox. Super gepflegt, von Außen als auch von Innen. Wir vereinbarten eine Probefahrt und waren begeistert! Unser Gefühl war super. Also kauften wir das Auto!

Ich kann mich noch gut an die erste Fahrt im Januar erinnern. Herrlich! Endlich wieder ein Auto und dann auch noch so ein hübsches! Doch die Freude weilte nicht lange!


DAS KANN DOCH WOHL NICHT WAHR SEIN?!

Die ersten Mängel tauchten schon nach wenigen Tagen auf. Ein Reifen verlor sehr schnell viel Druck.
An einem Samstag war es dann ca. die Hälfte weniger. Das ging nicht. Also ab zu einer Werkstatt. A.T.U. in Genin. Dort kümmerte man sich sofort um unseren Wagen. Tauschte den Reifen zu einem fairen Preis gegen einen neuen aus. Ein Nagel im Reifen! Na super...... Es folgten Probleme mit der Klimaanlage, das Kombiinstrument war defekt, beim Blinken gab es keinen Signalton, während der Fahrt ging der Wagen vermehrt einfach so aus! (kein Absaufen) Der Motor ging einfach aus. Die Mängelliste wurde länger, unsere Geduld immer weniger.

Nach 4 Monaten entschlossen wir uns dann diesen Wagen wieder zurück zu bringen.

NEIN NEIN NEIN!

Wieso?! - Diese Frage stellte ich mir in der Zeit wirklich sehr oft. Doch eine Antwort? Nein die bekomme ich nicht. Es kann doch wohl nicht so schwer sein, ein schönes Auto zu finden, dass auch fährt ohne große Probleme zu machen. 4000. - 5000. € können für einen kleinen Gebrauchtwagen doch nicht zu wenig sein oder?

Oder lag es am Händler? Sind wir zu geizig, oder vertrauen wir zu schnell? Was machen wir denn nun? Wir brauchen doch einen Wagen!

"Geht doch mal zu Dello" - Diesen Satz meines Bruders hatte ich noch im Kopf. Dello? Ja wieso eigentlich nicht! Kein kleiner Händler, mein Bruder ist dort sehr zufrieden und nen doofen Tipp wird mir mein Bruder doch wohl nicht geben?!

WOW WAS IST DAS DENN FÜR EIN AUTO?

Hallo, wir suchen einen kleinen Gebrauchtwagen. Hübsch muss er sein und keine Probleme machen.
- Na dann kommen Sie mal mit. Herr S. bat uns in sein Büro und wollte von uns wissen, was für einen Wagen wir gerne hätten. "Was sind ihre Wunschfabrikate?" Automatik oder Gang? Es folgten viele weitere Fragen um auch wirklich einen passenden Wagen zu finden. Das taten wir auch. Ein kleiner hübscher Opel, etwas über unserem Budget aber wirklich sehr passend was unsere Vorstellungen betraf.

"Kann ich mir den mal angucken? - Na klar, ich hole eben den Schlüssel und dann gehen wir raus!"

Das taten wir und auf dem Weg nach Draußen gingen wir an einem Neuwagen vorbei. Ich traute meinen Augen kaum. WOW! Was ist das denn für ein Auto? - Ich war begeistert und geknickt zu gleich, denn eigentlich wusste ich schon, dass ich mir dieses Auto ganz sicher nicht leisten könnte.

"Das ist der ganz neue Opel Corsa! Tolles Auto oder? - Ja das ist es wirklich und wohl leider unbezahlbar oder?" Antwortete ich dem Händler.

Doch dieser schüttelte den Kopf, nannte einen Preis und sofort fing ich an den Haken zu suchen! Das kann doch wohl nicht sein, dass dieser Wagen so günstig ist!

Wenn ich den Preis für den Smart und den VW FOX plus aller Reparaturkosten zusammenzähle, komme ich ca. auf den Preis des Opel Corsa. NEU! Noch keine 5km auf dem Zähler. Lange sprachen wir mit dem Verkäufer und er hatte viel Geduld mit uns. Je länger wir sprachen, desto sympathischer wurde er mir. Er hat einen sehr angenehmen Humor und weiß mit Menschen umzugehen. Das gefällt mir. Also Herr S. wenn Sie diesen Beitrag hier lesen sollten. DANKE! Kein Verkäufer hat uns bisher so gut beraten wie Sie es getan haben.

Ende  vom Lied? Ich habe diesen Wagen gekauft. Kann es bis heute noch nicht glauben und nächste Woche können wir das Schmuckstück abholen.



EIN TRAUM!

Mein Mann und ich sind so aufgeregt und so zufrieden!

Ich muss mal dazu sagen, dass ich niemals einen Opel kaufen wollte! Wirklich nicht! Mein Vater hatte einen, meine Brüder.... ich wollte nicht. Aber ich habe damit nicht gerechnet, dass dieser Wagen in der Verkaufshalle ein Corsa ist! Ich finde die 5. Generation sieht einfach nicht aus wie ein Corsa. Das gefällt mir!


Nun warten Wir also auf unseren Wagen und ihr könnt nun in den Kommentaren entscheiden ob wir über den Wagen bloggen sollen.

Das war unsere bisherige Autokauf Geschichte und mich würde interessieren wie es denn bei Euch so ablief?


Viele liebe Grüße,

euer Basti

Kommentare:

  1. So eine ähnliche Tortur hatte ich auch schon hinter mir,... mehrmals. Glückwunsch also :)

    Ich hab meinen Corsa vor bald zwei Jahren auch bei Dello in Lübeck gekauft. Und sofern es da nur einen blonden netten Verkäufer mit dem Anfangsbuchstaben "S" gibt, dann waren wir beim selben! Ich bin bis heute sehr zufrieden und bekomme immer noch Emails zu meinem Geburtstag :)

    AntwortenLöschen
  2. Solche Probleme hatte ich mit einem Neuwagen (VW Polo V) vor 5 Jahren.
    Musste mit dem Wagen ca alle 2 Monate in die Werkstatt. Waren zwar alles Garantiefälle. Aber zuverlässig war das Auto nicht.
    Nach der Finanzierung ist der zurück an den Händler. Jetzt sehe ich den dort trotzdem noch ab und an stehen. Wahrscheinlich ärgert sich der nächste Kunde.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, ich bin gerade über deine Seite gestolpert weil ich etwas zum Thema Wohnen gesucht habe und irgendwie bin ich bei diesem Artikel gelandet. Ich hab genau das gleiche hinter mir xD Wollte ca. 4.000-5.000 Euro für einen kleinen unkomplizierten Gebrauchwagen ausgeben, der letzlich nur Probleme gemacht hat. Bei mir wars aber ein Citroen. Schon als ich nach dem Citroen geguckt hab, habe ich gesagt, niemals ein Opel und schon dreimal nicht so einen hässlichen Corsa....nun ja, nun steht seit über einem Jahr ein niegelnagelneuer Corsa vor meiner Tür, ebenfalls in grau :D meiner hat damals allerdings mehr als das doppelte gekostet als der Citroen mit dem ich nur Ärger hatte. Brauchte damals sogar einen Anwalt und das Auto wieder los zu werden. Der Opel ist dafür aber total unkompliziert und ich liebe ihn sehr :)
    Liebe Grüße V.

    AntwortenLöschen