Montag, 22. April 2019

Waschtrockner Bauknecht WATK Sense 117D6 Test

Dieser Beitrag enthält Werbung

Hi ihr Lieben und willkommen zu einem neuen Blogbeitrag.

Heute gibt es einen Test. Ich durfte jetzt schon über ein halbes Jahr den Waschtrockner WATK Sense 117D6 von Bauknecht testen. Waschtrockner? Ja Waschtrockner. Ein Gerät, das sowohl waschen als auch trocknen kann. Sogar direkt hintereinander! Dazu aber gleich mehr.

Wir haben in unserem Badezimmer nicht so viel Platz. so geht es sicher Vielen von uns. Deshalb dachten wir, das ein Kombigerät irgendwie cool wäre. Also machte ich mich mal schlau ob es sowas denn überhaupt gibt und siehe da, ja das gibt es wirklich.

Ich muss mich an dieser Stelle übrigens mal outen. Denn ich liebe es Wäsche zu waschen, sie zu bügeln.. generell alles rund um das Thema Wäschereinigung. Deshalb war meine Vorfreude und Spannung auf dieses Gerät besonders groß :) Das Anschließen der Maschine war kinderleicht. Ich bin wirklich nicht sehr begabt was Technik angeht. Aber das gelang mir echt gut.

Kurz in die Bedienungsanleitung geschaut und festgestellt, wie einfach sich die Maschine von selbst erklärt. Die Bedienung ist wirklich sehr intuitiv. So stellte ich also die erste Maschine Handtücher ein. Erst das Programm am Rad ausgewählt und die Trocken Funktion über die Entsprechende Trockner Taste aktiviert. Durch mehrfach drücken der Trockner Taste kann man die Dauer einstellen. Auch sehr einfach. Gesagt getan. Was mir als erstes sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Maschine sehr leise ist. Total angenehm.


Die Maschine durchlief erst wie gewohnt bei einer Waschmaschine das Waschprogramm abgespielt und wechselte dann direkt in den Trocknervorgang. Das war ein tolles und vor allem schnelles Wascherlebnis.


Man kann mit der Maschine auch "Nur Trocknen" Diese Taste gibt es auch. Diese betätigt man zuerst und dann über die Trocknertaste das Trocknerprogramm.

Jetzt kommen wir aber zu meiner absoluten Lieblingsfunktion. Die Zeitvorwahl.

Samstag Abend die Maschine mit Handtüchern befüllen, die Zeit vorwählen und morgens startet die Maschine dann das Wasch&Trockner Programm und wenn man dann ins Bad kommt, hat man flauschig frische und getrocknete Handtücher :) Toll!

Die Maschine verfügt über die verschiedensten Waschprogramme und lässt sich gut und einfach bedienen.

Unten befindet sich eine Klappe hinter der sich das Flusensieb befindet, welches man regelmäßig reinigen muss.

In Kürze veröffentliche ich hier an dieser Stelle nochmal ein Video mit ein paar mehr Details zur Maschine.

Vielen Dank an Bauknecht für die Möglichkeit dieses praktische Gerät testen zu dürfen :)


Montag, 18. Februar 2019

Schmalen Flur perfekt einrichten - Flamingo Traum - Enthält Werbung

Einen schlauchförmigen Flur einzurichten ist wirklich nicht einfach. 

Aber ich habe mich an meinen damaligen Flur in Lübeck ran getraut und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. 

Aber fangen Wir von Vorne an. Wie Ihr wisst, bin ich ja sehr mutig bei der Einrichtung und das war ich auch bei diesem Projekt. Denn alles fing mit der Flamingo Tapete an. Die sah ich auf Instagram und wusste sofort, dass ich mit dieser Tapete arbeiten werden. Darauf baute dann also mein komplettes Konzept für den Flur auf. 



Der Flur ist in einer Altbauwohnung in einem über 109 Jahre altem Haus. Leider kam man in den 70er Jahren auf die selten doofe Idee sämtlichen Altbaucharme durch "Sanierungen" verschwinden zu lassen. Das war ein Punkt, den ich nicht akzeptieren konnte. Also war mein oberstes Ziel die Altbau Elemente wieder einziehen zu lassen. Dazu gehören für mich:


  1. Stuck! Stuckleisten dürfen nicht fehlen zwischen Wand&Decke
  2. Wandleisten. Sie ermöglichen den Look einer Altbautypischen Kassetten Verkleidung.
  3. Türklinken. Wir hatten Altbautüren auf die dann einfach 0815 Klinken geschraubt wurden.
  4. Kronleuchter. Er bringt sofort Glanz in die Hütte!
  5. Gold. Gold gehört zwar nicht in jeden Altbau aber hier durfte und mussten goldene Akzente einziehen. 




Der Dielenboden im Flur war in einem akzeptablen Zustand. Man hätte Ihn aufarbeiten können, doch das wollte ich gar nicht. Denn irgendwie wollte ich ja keinen komplett "neuen" Altbau. Man soll schon noch sehen dürfen, wie die Zeit gearbeitet hat. 

Zu erst suchte ich Stuckleisten aus und bin da auch eher der Typ. Mehr ist Mehr! Der Flur ist der erste Raum den man betritt. Deshalb darf er meiner Meinung nach auch sofort klar und deutlich zeigen wo ich bin und wer hier wohnt :) 

Zu den Stuckleisten wollte ich unbedingt die Wandgestaltung Altbautypisch haben. So entschied ich mich dafür zwei Bereiche zu schaffen-. Oben und unten. Da habe ich mich Entschieden die Wand quasi zu dritteln. Das untere Drittel wurde optisch durch eine komplett durchgegende Leiste getrennt. Das Verhältnis 1:2 passt da einfach perfekt. 

Dazu kamen dann Quadrate die durch Leisten auf die Wände gebracht wurden. Diese wurden dann mit den Tapeten gefüllt. Denn zu 100% nur Flamingos wollte ich dann doch nicht. Und mit den Kasetten reicht die Dosis an Flamingos vollkommen.

Alleine die Türklinken haben schon für eine große Veränderung gesorgt. Die Türen wirken endlich wieder wie Altbautüren wirken sollten. Zusammen mit dem Kronleuchter und der goldenen Decke, war der Altbaucharme endlich wieder da. Mit einem modernen, exotischen Twist :) 



Wie richtet man denn nun einen schmalen langen Flur ein? 

Mein Tipp, spartanisch. Garderobe raus! Sortiert lieber im Kleiderschrank aus und schafft dort Platz für Jacken oder nutzt die Rückseite einer Tür mit einer Tür Garderobe. 

Wir haben unseren Gästen die Jacken abgenommen und im Schlafzimmer aufgehängt. 

So vermeidet man seinen eh schon schmalen Flur vollzuhängen. 

Eine kleine Konsole mit Stauraum war das einzige Möbelstück. Darüber ein schöner Spiegel und hier und da kleine Deko Elemente und schon hat man einen lockeren offenen Flur.

Dieses Projekt wurde unterstützt durch Werbung.